Messsystem für Riesenwälzlager

Montage- und Messsystem für Riesenwälzlager

Das stepp-Drehmomentmesssystem wurde speziell für die Messung und Dokumentation von Drehmomenten an Riesenwälzlagern entwickelt.

Grade in der heutigen Zeit spiel Effizienz und eine ökologische Betrachtung von industriell genutzten Produkten eine immer größere Rolle. Dies gilt auch für „einfache Dinge“ wie einem Wälzlager. Was auf den ersten Blick einfach aussieht, ist grade in Anbetracht großer Dimensionierungen von entscheidender Bedeutung.

Zum Beispiel bei der Betrachtung der Lebensdauer oder dem Drehwiderstand. Um dies rechnerisch für den jeweiligen Anwendungsfall bestimmen zu können ist es wichtig das bei der Herstellung des Wälzlagers eine gleichmäßige Montage der im Wälzlager wirkenden Kräfte gewährleistet ist. Hierbei spielen vor allem die Anlaufkurve, das Losbrechmoment, sowie das mittlere Drehmoment eine große Rolle.

Dies sind genau die Werte die von unserem System aufgenommen und dokumentiert werden. Anhand einer Kurve kann präzise aufgenommen werden welches Drehmoment zum jeweiligen Zeitpunkt an dem Riesenwälzlager anliegt. Durch die parallel stattfindende Messung des Winkels und die einstellbare Drehzahl kann das Drehmoment in Abhängigkeit von Winkel und Drehgeschwindigkeit wiedergegeben werden.

Anhand dieser Informationen können die Eigenschaften des Wälzlagers klar und nachvollziehbar dokumentiert werden. Dies dient als Grundlage zur Qualitätsbewahrung und garantiert gleichmäßige Eigenschaften des Großwälzlagers.

Messsystem Riesenwälzlager

Technische Daten

  • Technische Eigenschaften Tischgröße: 3 - 6m
  • Einstellbare Drehzahl während der Messung: 0,05 - 3 U/min
  • Maximale Messkraft: 25 kN

Maximales Drehmoment in Abhängigkeit vom Wälzlagerdurchmesser:

Ø 0,5 m 12,5 kNm
Ø 1 m 25 kNm
Ø 3 m 75 kNm
Ø 4 m 125 kNm
Ø 5 m 150 kNm

Datenabspeicherung auf Werksserver: Drehzahl und Drehmoment der jeweiligen Phasen. Wahlweise auch mit Kurvenverlauf als Grafikdatei.