Dichtig­keits und Durch­fluss­prüfung

Dichtigkeits- und Durchflussprüfung

Dichtigkeitsprüfung NS-004-6000

Durchflussprüfung NS-004-6100

Das mobile Prüfgerät dient zur pneumatischen Prüfung von Dichtigkeit oder Durchfluss in den Größenordnungen -1000 mbar bis 9000 mbar und Luftmengen von bis zu 200 l/min. Durch das 7“- Bedienfeld mit Touchscreen ist es dem Bediener möglich, die Prüfparameter schnell und übersichtlich abzurufen und einzustellen. Die Handbedienung ähnelt dem Pneumatikplan und ist daher klar zu verstehen. Durch die Schnittstellenanbindung können alle Prüfboxen individuell von verschiedenen Standorten mit Netzwerkanbindung angesteuert und die Daten extern abgelesen werden. Zudem sind alle Prüfboxen kompatibel mit anderen Anlagen.

Prüfboxen

Durch eine Ethernet - Schnittstelle können sämtliche Prüfboxen von verschiedenen Arbeitsplätzen angesteuert werden. Eine passwortgeschützte Ebene ermöglicht es, z.B. der Qualitätssicherung von einem zentralen Standpunkt aus alle „stepp-Prüfboxen“ anzusteuern und deren Parameter einzustellen.

Im Trendliniendiagramm kann der genaue Verlauf der Prüfung beobachtet werden, um daraus Erkenntnisse über den Prüfling und den Prüfaufbau zu gewinnen. Angezeigt wird dabei der Verlauf des einzuregelnden Druckes in mbar, sowie der gemessene Differenzdruck in Pa zwischen Prüfvolumen und Trennkammer. Zudem wird auch angezeigt, wann prüfungsrelevante Ventile geschaltet werden (Differenzventil, Trennventil).

In der Handbedienung können die Ventile und der Prüfdruck direkt angesteuert werden. Zudem werden die Volumenströme des Fluids farblich angezeigt. Dies dient zum besseren Verständnis der Prüfung und ermöglicht es dem Bediener, den Aufbau schnell zu verstehen und die richtigen Parameter zu definieren.

Dichtigkeitsprüfung NS-004-6000

  • Prüfdruck (relativ): -1000 mbar bis +9000 mbar
  • Differenzdruck: 50 mbar
  • Limit ist einstellbar
  • Standard Ausführung: -1 bar; 1 bar; 5 bar; 9 bar
  • B×H×T = 330 mm × 210 mm × 300 mm

Durchflussprüfung NS-004-6100

  • Prüfdruck (relativ): -1000 mbar bis +9000 mbar
  • Variante A: Druck regeln und den Durchfluss messen
  • Variante B: Durchfluss regeln und den Druck messen
  • Limit ist einstellbar
  • Standard Ausführung: -1 bar; 1 bar; 5 bar; 9 bar
  • Standard-Durchfluss: 1 l/min; 20 l/min; 50 l/min; 100 l/min; 200 l/min
  • B×H×T = 330 mm × 210 mm 300 mm

Schnittstellen

Netzwerk RJ45, Netzteil 230V ...10A, Prüfanschluss RBE-Stecker, Luftanschluss KS4-3/8-A, Externe Schnittstelle: M12-17 Polig

Von den Einzelkomponenten über die Prüfgeräte bis hin zu ganzen Anlagen und Prüfkonzepten finden Sie alles in diesem Katalog.

Durchblättern Herunterladen

Zuverlässige Dichtigkeitsprüfung in industriellen Komponenten

In allen Bereichen der heutigen Fertigung spielt das Prüfen eine herausragende Rolle. Nur wenn das Einzelprodukt den Anforderungen entspricht, kann es in Verbindung mit anderen Komponenten einen qualitativ hochwertigen Prozess garantieren. Insbesondere die Prüfungen von Leckagen (Undichtigkeit eines Prüflings) und Durchfluss erfordern, aufgrund verschiedenster Anforderungen, einen starken Erfahrungsschatz in der praktischen Umsetzung.
 

Dichtigkeitsprüfung zur exakten Bestimmung von Undichtigkeiten

Die Dichtheitsprüfung dient zur Ermittlung von Leckagen an Bauteilen. Dazu wird der Prüfling mit einem vorgegebenen Druck beaufschlagt und in einer einstellbaren Zeitdifferenz gemessen. Der Druckabfall, der während dieser Zeit durch die Leckage entsteht, dient der Auswertung. Durch zuvor eingegebene Grenzwerte kann eine Ober- und Untergrenze der Dichtigkeit vorgegeben werden. Diese Grenze definiert, ab wann das auf seine Leckage überprüfte Bauteil als nicht mehr in Ordnung oder als funktionsfähig beurteilt wird.