Messsystem für Großwälzlager

Montage- und Messsystem für Großwälzlager

Das stepp-Drehmomentmesssystem wurde speziell für die Messung und die elektronische Dokumentation von Drehmomenten an Großwälzlagern entwickelt. Diese Drehmomente werden bei der Montage der Wälzlager zur Qualitätssicherung ermittelt.

Großwälzlager dienen der Aufnahme von Axial- und Radialkräften von rotierenden Maschinenelementen. Einsatzbereiche sind z.B. Windenergieanlagen, Krananlagen, Tunnelvortriebsmaschinen, Bagger und Großanlagen im Maschinenbau. 

Messsystem Großwälzlager

Technische Daten

  • Technische Eigenschaften: Tischgröße 3 - 6m
  • Einstellbare Drehzahl während der Messung: 0,05 - 3,0 U/min
  • Maximale Messkraft: 25 kN

Maximales Drehmoment in Abhängigkeit vom Wälzlagerdurchmesser:

Ø 0,5 m 12,5 kNm
Ø 1 m 25 kNm
Ø 3 m 75 kNm
Ø 4 m 125 kNm
Ø 5 m 150 kNm

Datenabspeicherung auf Werksserver: Drehzahl und Drehmoment der jeweiligen Phasen. Wahlweise auch mit Kurvenverlauf als Grafikdatei.

 

Bei der Sicherstellung der Lebensdauer und der Qualität von Großwälzlagern ist die Messung des Drehmomentes bei und nach Montage der Lager von hoher Bedeutung. Hierbei spielen bei der Prüfmerkmalsbewertung insbesondere das Losbrechmoment, die Anlaufkurve sowie das mittlere Drehmoment eine große Rolle.

Diese Werte werden von unserem Messsystem automatisch messtechnisch erfasst und elektronisch archiviert. Anhand einer Drehmoment-Messkurve kann präzise erfasst werden, welche Drehmomente zum jeweiligen Zeitpunkt / zur jeweiligen Winkellage an dem Großwälzlager anliegen. Zudem wird durch eine zeitgleiche Messung der Drehzahl die Abhängigkeit der Drehmomente von Drehgeschwindigkeit erfasst und abgespeichert.